Der etablierte IT-Experte benötigte nach eine neue visuelle Identität. Neben bewährten Kernwerten wie Expertise und Qualität sollte auch Selbstbewusstsein und Nahbarkeit kommuniziert werden. Die neue Erscheinung durfte sich gerne vom homogenen und häufig generischen Mitbewerberumfeld absetzt.

Ein besonderer Anspruch bestand darin, dass viele Mitarbeiter eigenständig Medien erstellen. Ohne zentrales Brandguardianship musste die neue visuelle Identität daher derart konzipiert werden, dass sie sich reibungsfrei im täglichen Workflow anwenden lässt.

Es wurde schnell klar, dass die besondere Identität von Proclane über die visuelle Ebene hinaus wirken konnte. Somit erhielt der Prozess eine UX-Infusion.
Leistungen — Kreativdirektion, Logodesign, Visuelle Identität, UX- & UI-Konzeption
Agentur —  RelevantFirst, 2019​​​​​​​

Die ausgeklügelste Identität nützt wenig, wenn sie niemand anwenden will, oder kann.​​​​​​​
MARKENENTWICKLUNG
Die Entwicklung des Corporate Designs erfolgte direkt mit stringentem Fokus auf die spätere interne Usability. Es wurde auf redundante Logovarianten, komplexe Grafik- und Farbwelten verzichtet. Stattdessen entstand ein stringentes, aber intuitives System, das so wenig Regeln wir möglich benötigt.

Diese Stringenz bedeutet simple Typografie und einfachste Gestaltungsrastern mit wenigen, aber klaren Regeln. Die erste Echtweltanwendung eines Messestandes demonstrierte die responsive Wirkungsweise der neuen visuellen Identität.



Proclane (Verbindung aus process und lane) pragmatischen Wortmarke beheimatet das schnell als Prozesskettenglied getaufte grafische Element aus o und c. Der Kunde erhielt eine Reihe von beispielhaften Anwendungen zur Inspiration um zukünftig eigenständig Spielarten zu entwickeln. Die einzige Regel dabei: bitte spielerisch sein!

WEBSITE
Das Konzept der Website spiegelte die Klarheit der Identität wieder. Herausforderung hierbei war eine Zugänglichkeit der oft abstrakten Fachinhalte. Ein parallel entwickelter Corporate Language-Leitfaden half, die Hierarchien der Informationen flach und zugänglich zu halten – niemand soll sich in Textwüsten oder Untiefen verlieren.

Back to Top